06.04.2021

Hölderlin-Plakate werden in Züricher Museum archiviert

Das Museum für Gestaltung Zürich hat das Plakat zum Hölderlin-Jubiläumsjahr sowie das Plakat zur Ausstellung ›Aufbrüche – Abbrüche‹ der Württembergischen Landesbibliothek in seine Plakatsammlung aufgenommen.

Das Museum unterhält vier Sammlungen: Design, Grafik, Kunstgewerbe und Plakat. Sie entstanden aus einer Vorbildersammlung für den Unterricht, die 1875 bei der Gründung als Kunstgewerbemuseum angelegt wurde. Die Plakatsammlung umfasst über 380.000 Werke aus der schweizerischen und internationalen Plakatgeschichte von ihren Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, von denen 150.000 erschlossen und inventarisiert sind.

Für das Hölderlinjahr hat die Grafikerin Ina Bauer ein Erscheinungsbild entwickelt, das eine rein typografische Form nutzt. Die Aufnahme in diese internationale Plakatsammlung ist sowohl für Ina Bauer als auch für das Deutsche Literaturarchiv und die Württembergische Landesbibliothek eine besondere Auszeichnung.

© Ina Bauer Kommunikationsdesign

© Ina Bauer Kommunikationsdesign