15.06.2020

Schulmaterialien zu Hölderlin

Friedrich Hölderlin erlebte eine Zeit großer Umbrüche und Extreme. Sein Denken und Dichten bewegte sich zwischen Tradition und Moderne. Als ein Dichter mit besonderem Mut zur Sprache experimentierte er mit dieser und war ihr Herausforderer und Sprachvisionär; den deutschen Sprachschatz hat er nachhaltig bereichert und erweitert.
Schülerinnen und Schüler im ganzen Land sind dazu eingeladen, sich auf Spurensuche zu begeben und den Dichter (wieder und neu) zu entdecken: Wer war Friedrich Hölderlin?  Welcher Zeitgeist umgab den Dichter? Wie wirkt seine Sprachkunst heute auf uns?

Die folgenden Unterrichtsmodelle sind so konzipiert, dass sie sich modular in den Unterricht integrieren lassen. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II aller Schularten und geben Einblicke in das Leben und die Zeit von Friedrich Hölderlin - sie thematisieren sein Denken, seine Sprache und zeichnen exemplarisch große literarische Traditionslinien nach.

Vanessa Greiff
Verbindungslehrerin zwischen DLA und Schulen

>>> Hölderlin im Bild (pdf)
>>> Der Schwabe Hölderlin (pdf)
>>> Das entfesselte Genie (pdf)
>>> Poesie – Reflexion und Revolution (pdf)

›Hoelderlin in seinem 18 ten Jahr‹ | Bleistiftzeichnung von Immanuel Gottlieb Nast (1788) © DLA Marbach

›Hoelderlin in seinem 18 ten Jahr‹ | Bleistiftzeichnung von Immanuel Gottlieb Nast (1788) © DLA Marbach