05.10.2020

Neuer Podcast: ›Was mir Hölderlin bedeutet‹

Seit einigen Wochen bereichert ein weiteres Podcast-Format die vielfältigen Online-Aktivitäten rund um Hölderlin: ›Was mir Hölderlin bedeutet‹ ist ein gemeinsames Projekt des Schillerhauses der Universität Jena, der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. und des Vereins Lese-Zeichen e. V. Vom September an bis in den Frühling 2021 wird jeweils dienstags ein Audio-Beitrag ins Netz gestellt und gesendet.

Dichter*innen, Studierende, Wissenschaftler*innen, Moderator*innen und leidenschaftliche Leser*innen wurden dazu eingeladen. Ausgangspunkt der einzelnen Folgen ist jeweils ein Hölderlin-Text, der die Sprecherin, den Sprecher berührt hat, der gelesen und in einer selbstgewählten Form befragt und ausgelegt wird. Die Lyriker*innen geben den Hölderlin-Texten auf besondere Weise Resonanz, indem sie mit eigenen Gedichten antworten. In der Folge der Beiträge kann studiert werden, was Hölderlin ›uns‹ heute, den Zeitgenossen, bedeutet.

Der Podcast ist ein Projekt der Thüringer Veranstaltungsreihe für zeitgenössische Lyrik ›Die Gunst des Augenblicks‹. Sie wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen und weiteren Unterstützern.

Bereits online:
Christoph Bode (Bamberg): ›Das Angenehme dieser Welt hab’ ich genossen...‹ (1811) | Ulf Stolterfoht (Berlin): ›Friedrich mit der gebissnen Wange‹ [Bruckstück 47] | Lisa Elina Memmeler (Jena): ›An die Hoffnung‹ (1803) | Claudia Dathe / Ilana Dathe (Jena): ›Der Neckar‹ (1800)

Es folgen:
Christine Theml (Jena): ›Abendphantasie‹ (1799) | Orsolya Kalasz (Berlin): ›Heimath‹ [Bruchstück eines Entwurfs] | Gloria Freitag (Jena): »Denn keiner trägt das Leben allein« / ›Die Titanen‹ | Dirk Uwe Hansen (Greifswald): ›Griechenland‹
Iris Carle (München) | Dominik Dombrowski (Bonn) | Helmut Hühn (Jena) | Johanna Hühn (Frankfurt am Main) | Nancy Hünger (Gotha) | Ariane Ludwig (Weimar) | Guido Naschert (Weimar) | Dirk von Petersdorff (Jena) | Hannah Noesser (Leipzig) | Arne Rautenberg (Kiel) | Farhad Showghi (Hamburg) | Martin Straub (Jena) | Jan Urbich (Leipzig) | Catherine Weis (Jena) | Jonas Zipf (Jena).

Der Podcast ist hier nachzuhören oder in der Mediathek auf der LGT-Webseite sowie auf den gängigen Podcast-Plattformen.