Lesung & Gespräch

Hegel, Hölderlin, Schelling. Roman einer Männerfreundschaft

Nachholtermin vom 16.07.2020

04.07.2021, 11:00 Uhr
Marbach a.N.
Je nach Wetter Lese-Garten-Café, Vorplatz Schiller-Nationalmuseum oder Stadthalle Schillerhöhe

Autorenlesung mit Erich Witschke.

Die berühmte Tübinger Stifts-WG und was aus ihr wurde. ›Hegel, Hölderlin, Schelling, diese drei‹ – teilten sich vom Herbst 1790 bis in den Sommer 1793 ein Zimmer im Tübinger Stift, eine Art Philosophen- und Theologen-WG. Ihre aufkeimende, sich zunehmend verschärfende Kritik an der im Stift gelehrten orthodoxen Theologie und die vielen regressiv-repressiven Vorschriften haben genauso zu ihrem aufbegehrenden Dreierbund geführt wie ihre Begeisterung für Kants Philosophie und die (anfangs) so hehren Ideale der Französischen Revolution.

Dieser besonderen Männerfreundschaft nähert sich Erich Witschke mit großer Einfühlsamkeit und großem Wissen.

Eintritt: VVK 7,60 €/Abendkasse 9,- €, Karten: reservix, Antiquariat Friedrich und Stadtbücherei Marbach
Eine Veranstaltung im Rahmen der Marbacher Hölderlin-Tage (2.–4. Juli 2021)