Vortrag & Tagung

Hölderlin21 – Was bedeutet Nachhaltigkeit bei einem Dichter?

Findet virtuell statt; Nachholtermin vom 22.04.

18.11.2020, 19:30 Uhr
Nürtingen
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Campus Innenstadt, Sigmaringer Str. 25, CI10, Raum 012

© Thomas Weiss

© Thomas Weiss

Ein Dichter, der zum Klassiker wurde, hat offensichtlich eine nachhaltige Wirkung? Doch wie kommt sie zustande? Worin ist sie sachlich begründet? Lässt sie sich eindeutig und verbindlich definieren? Und wie verhält sich die Frage der Nachhaltigkeit im Werk eines Dichters mit dessen Aneignung für Probleme der Gegenwart? Thomas Knubben geht diesen Fragen am Beispiel Hölderlins und seiner ebenso wechselhaften wie mannigfaltigen Rezeption nach.

Prof. Dr. Thomas Knubben: Studium der Geschichte, Germanistik und Empirischen Kulturwissenschaft an den Universitäten Tübingen und Bordeaux (1978–84), Promotion zum Dr. phil. an der Universität Essen; Tätigkeit im Kulturmanagement als Leiter des Kulturamtes Fellbach (1985–94) und als Kulturreferent der Stadt Ravensburg (1994–2002). Seit 2003 Professor für Kulturwissenschaft und Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Vorherige Online-Anmeldung auf der Website der HfWU erforderlich.
Die Veranstaltung ist gesichert. Sofern erforderlich, wird sie als Online-Vortrag durchgeführt. In dem Fall wird der Link zum Vortragsraum per Mail zugesendet.